Aktuelle Zeit: 22. Aug 2018 03:25

2Hunde ja oder nein

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 47

2Hunde ja oder nein

Beitragvon piaaischa » 3. Jun 2009 18:36

Mich würden mal eure Meinung interessieren ob 1 Hund oder mehr und mit Begründung wäre klasse.
Bild
Benutzeravatar
piaaischa
 
Beiträge: 2416
Registriert: 10.2008
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon flecky » 3. Jun 2009 20:54

Also ich finde 2 besser da sie sich miteinander beschäftigen können und es besser fürs Sozialverhalten ist,denn man kann keinen Artgenossen ersetzten.
Bild
Tiere sind ein Stück Lebenskraft
LG Sylvia
Benutzeravatar
flecky
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 8706
Registriert: 10.2008
Wohnort: WW
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon piaaischa » 3. Jun 2009 22:37

Also ich habe ja selber zwei ich bin immer der Meinung wenn man die Zeit und den Platz hat ist es okay man muss sich halt im klaren sein das auch wenn die Hunde sich untereinander beschäftigen man trotzdem viel Zeit braucht.
Bild
Benutzeravatar
piaaischa
 
Beiträge: 2416
Registriert: 10.2008
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon flecky » 3. Jun 2009 22:53

Das ist auch wahr Pia
Bild
Tiere sind ein Stück Lebenskraft
LG Sylvia
Benutzeravatar
flecky
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 8706
Registriert: 10.2008
Wohnort: WW
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon piaaischa » 9. Jun 2009 14:54

Hat sonst keine eine Meinung :'(
Bild
Benutzeravatar
piaaischa
 
Beiträge: 2416
Registriert: 10.2008
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon senna2001 » 10. Jun 2009 18:47

Also ich habe auch 2 Hunde
und das schon sehr lange
ich musste immer wenn einer über die Regenbogenbrücke gehen musste
wieder einen zweiten dazuholen
1. weil der zurückgebliebene Hund so sehr getrauert hat
2. weil ich es gewohnt bin 2 Hunde zu haben

ich finde es auch besser 2 zu haben - sie beschäftigen sich miteinander
wenn man selber mal nicht mag oder mit etwas anderem beschäftigt ist
auch beim zuhause lassen, gibt es weniger Probleme ( denn sie sind ja nicht alleine )
auch schaut der Jüngere sich viel ab : zb. My- Ty - sie war nach 2 Wochen ( die sie bei mir war ) so gut wie stubenrein
und für das Sozialverhalten ist es sehr wichtig finde ich
denn wer kann schon den ganzen Tag irgendwo verbringen, damit sein Hund mit anderen Hunden spielt und etwas über Rangordnung und Rudelverhalten lernt etc
senna2001
 

Beitragvon Boxerfrauchen » 22. Jun 2009 16:06

Ich glaube auch,das 2 Hunde besser sind als einer alleine.

Hofentlich können wir auch bald einen Zweiten dazu holen!

Zwei Hunden können sich besser gegenseitig auslasten,sie haben immer nen Spielpartner.

Aber ich meine auch,das man mit nem Zweithund auch nen Griff ins Klo machen kann,wenn sich beide Hunde nicht verstehen oder auch zusammen alleine sind und sich gegenseitig anstacheln.
Und ich habe auch schon gelesen,das zwei Hunde manchmal zusammen gegen fremde Hund gehen.
Auch die Erziehung ist schwere,gerade wenn man nen Welpen dazuholt,am besten sollte der Althund schon erzogen sein und den Welpen nicht die Unarten bei bringen. :mrgreen:
Boxerfrauchen
 

Beitragvon Maddi » 23. Jun 2009 17:50

also ich glaube 2 hund haengt wirklich davon ab wie der erst hund so drauf is. z.b. Leon. da koennte ich mir einen welpen im moment nur schwer vorstellen. auch wenn ich gern 2 hunde haette. leon is auch ein hund der sich mehr anpasst als das er andren was beibringen koennte. u. so haette ich dann zwei hunde. die sich gegenseitig anstacheln. leon ist ein extrem positiver hund, ohne boeses im sinn. bellt nich gegen andere. gut sozial....aber wegen diesem einen hacken bin ich doch sehr skeptisch gegenueber einen 2 hund. ich glaub leon brauch noch bisschen zeit. so mit 5jahren ist er glaub ich reif genug um auch mal seine meinung zu sagen wenn der welpe keine ruhe gibt. :)
wir sind überall zu finden ;-)
Bild
Benutzeravatar
Maddi
 
Beiträge: 950
Registriert: 10.2008
Wohnort: Norwegen
Geschlecht: nicht angegeben

Beitragvon Boxerfrauchen » 24. Jun 2009 14:34

ich glaub leon brauch noch bisschen zeit. so mit 5jahren ist er glaub ich reif genug um auch mal seine meinung zu sagen wenn der welpe keine ruhe gibt. Smile


:gluecklich_82: Ich find die Entscheidnung gut!
Und sicher erzieht der Althund auch einen Welpen,aber er bringt ihn auch sämtliche Unarten bei.

Deshalb würde ich nen Welpen immer nur zu einem "reifen" und erzogenen Hund holen,weil wie schnell hat man dann nen doppeltes Problem.

Und was ich auch noch wichtig finde ist,das man eventuell auch nur mal mit einem Hund Gassilaufen kann,vorallem wenn der jüngere hund noch im Welpen oder Junghundealter ist,ich denke,das man den dann besser erziehung kann.
Boxerfrauchen
 

Beitragvon Jacqueline » 25. Jun 2009 14:10

mhm also im prinzip sricht meiner meinung nach nix dagegen solang der erste hund gut erzogen und gut sozialisiert ist. erstmal den ersten hund gutim griff haben und dann spricht meiner meinung nach nix gegen einen zweiten,
Jacqueline
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron